Verfahren

So funktioniert das ISOclean-Verfahren:

  • Bohren
  • Reinigen
  • Spülen
  • Verschließen
  • Bohren

    Mit einem Diamant-Hohlkernbohrer werden zu Beginn der Sanierung die Außenscheiben in den Ecken angebohrt.

    Je nach Scheibengröße werden 2 bis 4 Löcher im Durchmesser von 10 mm gebohrt.

  • Reinigen

    Nun wird der Scheibenzwischenraum mit einem speziell entwickelten Reinigungskonzentrat (biologisch abbaubar und umweltfreundlich) über Winkeldüsen im Hochdruckverfahren gereinigt.

    Bei starker Trübung wird eine Reinigungs-Spirale in den Scheibenzwischenraum eingebracht.Auf der äusseren Scheibe wird ein Hochleistungsmagnet angesetzt,mit diesem kann die Spirale an jede Stelle der Innenscheibenoberfläche geführt werden.

  • Spülen

    Danach wird mit entmineralisiertem Wasser klargespült.

    Das Restwasser wird über die unteren Bohrlöcher abgesaugt.

  • Verschließen

    Nachdem das Restwasser ausgesaugt ist, werden in die Bohrlöcher Ventilationskappen eingebracht. Sie schützen vor dem Eindringen von Schmutzpartikeln und sorgen für die notwendige Verdunstung aus dem Scheibenzwischenraum. 

    Die Arbeiten sind somit abgeschlossen.

    Je nach Witterung sind die Scheiben in ca.10 Tagen volkommen ausgetrocknet.

  • Bohren
  • Reinigen
  • Spülen
  • Verschließen

Weitere Informationen sehen Sie auch in unserem Video.